CTF Capelle 2018

Lokalsport-Redaktion Rheine:

 

Vier hartgesottene Emssterne wagten sich am Sonntagmorgen um 10 Uhr mit ihren Mountainbikes bei zwei Grad und teilweise Sonnenschein zusammen mit 1027 Teilnehmern auf die „Schlösserroute“ des SC Capelle 71 e. V. Diese Veranstaltung war die erste im Rahmen der Westfalen-Winter-Bike-Trophy (WWBT), eine Country-Tourenfahrt-Serie CTF) für Jedermann mit insgesamt neun Veranstaltungen. Von den angebotenen Strecken über 25, 33 und 52 Kilometern fuhren Franz Ernst, Michael Hesping, Elke und Klaus Lübke die längste Strecke mit 286 Höhenmetern. Die überwiegend flache Tour führte vor allem über Feld- und Wirtschaftswege. Der durch den Regen der Vortage aufgeweichte, schwammig tiefe Boden wurde durch die über tausend Starter zusätzlich durchgepflügt, so dass fahrtechnisches Feingefühl gefragt war. In Richtung Südkirchen erreichten die Emssterne dann nach 18 Geländekilometern das Schloss in Nordkirchen. Hier im herrlichen Schlosspark war die erste Kontrollstelle platziert. Von dort aus gelangten die Fahrer der großen Runde nach einer Schleife über die Ortschaft Berger und Wörenberg nochmals zur Schlossparkkontrolle nach Nordkirchen zurück. Nach einer kurzen Schlossparkrunde erreichte das Emsstern-Quartett über Hanvert, Galghege und Ichterloh ohne Sturz aber völlig dreckig und guter Laune das Ziel in Capelle.

 

Bild im Anhang: Unter 1027 Radsportbegeisterten auch die Emssterne (v. l.): Franz Ernst, Michael Hesping, Elke und Klaus Lübke

 

 

Unsere Sponsoren:




Das Wetter: