3. Kiepenkerl CTF des RSV Münster

Für die Rennradfahrer des Emsstern Rheine endete die Radtourensaison (RTF) auf der Straße bereits Mitte Oktober. Im Herbst/Winter wechseln deshalb einige Fahrer zum Country-Tourenfahren (CTF). Hier geht es mit dem Mountainbike oder Crossrad ins Gelände. So auch am letzten Sonntag bei der „3. Kiepenkerl CTF des RSV Münster über 34 oder 57 Kilometer. Unter den 105 Teilnehmern waren auch die Emssterne Michael Hesping, Klaus und Elke Lübke auf der 57 Kilometerrunde unterwegs. Aufgrund der Sturmwarnung wurde der Start um eine halbe Stunde auf 9:30 Uhr verschoben. Mit wechselnden Seiten- und Gegenwinden ging es zunächst durch den Landschaftspark Meckelbach, Altenroxel, Roxel bis zur Streckenteilung auf die 57er-Runde in Natrup. Am Stift Tilbeck vorbei erwartete das Emsstern Trio in Schapdetten der erste ernsthafte Anstieg bis zur Leopoldshöhe. Hier an der „Bruder-Klaus-Kapelle“ wurde die erste Kontrolle nach 21 Kilometern erreicht. Danach folgten viele durch Regen aufgeweichte und tiefe Wiesen- und Ackerwegpassagen, auf denen man permanent treten und aussteuern musste. Die Waldpassagen waren ebenfalls sehr schlammig und von heruntergekommenen Ästen übersäht. Auch hier war ausgefeilte Fahrtechnik und Steuerkunst gefragt. So kämpften sich die Emssterne über Borgbusch , Bombeck und Poppenbeck um Havixbeck herum bis zur zweiten Kontrolle in Herkentrup. Dann konnten die Emssterne den Rückenwind und die Sonne auf den restlichen 15 Kilometern vorbei am Ponyhof Schleithoff und dem Wasserschloß Burg Hülshoff bis zum Ziel in Mecklenbeck nach insgesamt 57 Kilometern und 450 Höhenmetern genießen.

 

 

Bild im Anhang: Warten auf die Startfreigabe (v. l.) Michael Hesping, Elke und Klaus Lübke.

 

Unsere Sponsoren:




Das Wetter: