Nordhorn RTF

Lokalsport-Redaktion Rheine

 

Sieben Radtourenfahrer vom Emsstern Rheine nutzten den letzten Sonntag bei bester Wetterprognose, um per Sternfahrt (An- und Abfahrt mit dem Rennrad) an der 37. Euregio-Tour des SV Vorwärts Nordhorn teilzunehmen. Das mit nur ca. 100 Teilnehmern sehr dürftige Starterfeld ging pünktlich um 9 Uhr auf die angebotenen Strecken von 55, 85 und 125 Kilometer. Aber Olaf Beckmann, Franz Ernst, Michael Giesen, Reimund Kempkes, Ulrich Moritzer, Klaus und Elke Lübke starteten bereits um 7:45 Uhr von Rheine aus und genossen den kühlen aber sonnigen Morgen auf der 40 Kilometer Anfahrt nach Nordhorn. Von dort ging es dann noch auf die 55-Kilometerrunde über Hesepe, Brandlecht und Bad Bentheim. Das Streckenprofil fiel im Durchschnitt sehr flach aus und bot, bis auf den 150 Meter langen Anstieg zur Gildehauser Mühle hoch, keine Höhepunkte. Hier war auch nach 65 Kilometern die erste Kontrolle erreicht und die Gruppe teilte sich. Michael Giesen, Reimund Kempkes und Ulrich Moritzer entschieden sich kurzfristig doch noch für die 85 Kilometertour mit einer Schleife durch die Niederlande über Lutterzand, Mekkelhorst, Denekamp, Ootmarsum, Oud Ootmarsum, Springendal und zurück nach Denekamp. Mit der Rückfahrt nach Rheine kamen somit 170 Kilometer zustande. Olaf Beckmann, Franz Ernst, Klaus und Elke Lübke verließen kurz vor der niederländischen Grenze die Strecke, um über Gildehaus, Bad Bentheim, Ohne und Haddorf die Rückfahrt nach Rheine anzutreten. Am Ende standen für das Emssternquartett gute 100 Kilometer auf dem Tacho.

 

 

Bild im Anhang: Genießersonntag für die Emssterne (v. l.): Ulrich Moritzer, Franz Ernst, Elke Lübke, Reimund Kempkes, Klaus Lübke, Michael Giesen, Olaf Beckmann

Unsere Sponsoren:




Das Wetter: